--> TV Homburg Saar - Abteilung Fechten

AKTUELLES

45. Karlsbergturnier HDG & DDG

45. Karlsbergturnier HDG & DDG

Pressemitteilung der Fechtabteilung des TV 1878 Homburg e.V.

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Kruthoff
Pressewart

Betrifft: 45. Karlsberg-Turnier



Beim 45. Karlsberg-Turnier der Fechtabteilung des TV Homburg am Wochenende vom 16. und 17. März 2013, gab es in der Spiel- und Sporthalle der Robert-Bosch-Schule einige Überraschungen. So machten am Samstag die beiden Degenfechter vom Heidelberger FC, Hilmar Reiß und Robert Schmier den Sieg unter sich aus. Reiß, nach der Vorrunde auf Platz 3 von insgesamt 23 Fechtern, gewann mit 15:10 gegen seinen Vereinskameraden, der nach der Vorrunde nur Rang 11 belegt hatte.
Den gemeinsamen 3. Platz teilten sich Martin Hartmann und Karsten Hustig, beide vom PSV Karlsruhe.
Der TV Homburg war mit seinem Vorsitzenden Dieter Dörrenbächer, dessen Sohn Jens sowie Jakob Herbst und Rainer Medart an den Start gegangen. Dieter Dörrenbächer gelang in der Vorrunde kein Sieg, so dass er es in der KO-Runde mit Alexander Bardet von der TSG Friesenheim zu tun bekam und mit 10:15 ausschied. Jakob Herbst gelang in der Vorrunde ein Sieg, Rainer Medart war gleich zweimal erfolgreich. Dennoch mussten auch sie sich in der ersten KO-Runde geschlagen geben.
Besser lief es für Jens Dörrenbächer, der in der Vorrunde drei Siege erzielen konnte. Auch in der ersten und zweiten KO-Runde war er erfolgreich. So konnte er als 12. der Vorrunde den Fünftplatzierten Rolf Kittler von der TG Rohrbach mit 15:13 besiegen. Gegen den späteren Halbfinalisten Martin Hartmann unterlag er mit 10:15 sowie gegen den späteren Sieger Hilmar Reiß nur mit 11:15. Letztlich belegte Jens Dörrenbächer Rang 11.

Bei den Damen siegte am Sonntag Susanne Weisgerber von der FSG Dillingen im Finale gegen Renate Alles von der TSG Friesenheim.
Ein sensationelles Turnier absolvierte Rebecca Reichert vom TV Homburg. Aufgrund ihres studienbedingten Trainingsrückstands verlor sie in der Vorrunde alle Gefechte, kam dann aber immer besser in das Turnier und konnte in der ersten KO-Runde als 14. die bis dahin Drittplatzierte Sarah Zimmer vom 1. FC Holz mit 15:3 besiegen. Rebecca Reichert focht sich dann bis ins Halbfinale, wo sie hauchdünn mit 14:15 gegen Renate Alles unterlag.
Auch die weiteren Fechterinnen des TV Homburg machten ihre Sache im Feld der 16 Degenfechterinnen gut. Nicola Kimmig hatte Pech in der ersten KO-Runde auf die spätere Finalistin Renate Alles zu treffen. Yvette Simon gewann in der Vorrunde alle Gefechte, kam auch in der KO-Runde voran und musste sich dann der Vorjahressiegerin Danielle Trittelvitz, die Dritte wurde, geschlagen geben. Im Hoffnungslauf traf sie dann auch ihre Vereinskameradin Katharina Daume, die sich ebenfalls im Hoffnungslauf wieder nach vorn gekämpft hatte. Im Vereinsduell setzte sich Yvette mit 15:8 durch, traf dann im Viertelfinale aber auch Rebecca Reichert, die mit 15:12 gewinnen konnte und so ins Halbfinale einzog. Yvette Simon erreichte letztlich einen guten 5. Rang.

Die drei Erstplatzierten des Karlsberg-Turniers erhielten Pokale, die Viertelfinalisten bei den Damen und Herren bekamen zudem Ehrenpreise.
Insgesamt konnte sich der ausrichtende TV Homburg über einen reibungslosen Ablauf des Turniers und auch Dank der Hoffnungsrunden über zahlreiche faire und oft spannende Gefechte freuen.

Datei anzeigen: Ergebnisse_45._Karlsbergturnier_2013.pdf

 

Eingetragen von Norbert Feß am 20.03.2013 (16:29 Uhr)